*
HOME HOME
CONTROLLER CONTROLLER
TC2812-RS232 TC2812-RS232
TC0806-RS232 TC0806-RS232
TC3212-RS232 TC3212-RS232
TC3215-RS232 TC3215-RS232
TC3224-RS232 TC3224-RS232
SOFTWARE SOFTWARE
APPLIKATION APPLIKATION
Pressemitteilung Pressemitteilung
FAQ FAQ
KONTAKT KONTAKT
Wer wir sind Wer wir sind
Partner Partner
Rechtliches Rechtliches
AGB AGB
Datenschutz Datenschutz
REACH REACH

FAQ  (Frequently asked Questions)

Nachfolgend sind einige Fallbeispiele aufgeführt, die von Anwendern regelmässig an uns herangetragen werden.

Bei der Inbetriebnahme der Anlage gilt zu beachten, dass der Controller nur dann funktioniert, wenn der Sensoreingang korrekt angeschlossen ist.

Beim TC2812 geschieht dies mit den drei Leitern eines 3-Leiter-Sensors. Bei der Verwendung eines 2-Leiter-Sensors muss eine Brücke angeschlossen werden.

Beim TC0806 kommen 2-Leiter-Sensoren zur Anwendung.

Achten Sie auf die Polarität und richtige Spannung der Spannungsversorgung.

Die eventuell im System vorhandenen Ventilatoren dürfen nicht über den Controller versorgt werden, sondern müssen an eine geeignete Gleichspannungsversorgung angeschlossen werden. 
 
Problem  -  Fehler 
  1. Problem: Der Controller ist auf +5°C eingestellt (als Beispiel). Das Gerät kühlt bis auf ca. +8°C und bleibt dann bei diesem Wert stehen.

    Fehler: Die Peltieranlage ist zu schwach ausgelegt, oder es fehlen die nötigen Wärmeisolationen auf der Kaltseite. 
     
  2. Problem: Der Controller kann die eingestellte Temperatur nicht konstant halten. Es besteht ein Ueber- und Unterschwingen der Zieltemperatur.

    Fehler: Die Filter-Zeitkonstante (Punkt 3 unter Konfiguration) ist zu kurz eingestellt, oder andere Reglerparameter sind nicht angepasst.
     
  3. Problem: Die Anlage kühlt auf den gewünschten Wert hinunter und steigt dann selbständig wieder an.
     
  4. Fehler: Die Anlage ist nicht im Gleichgewicht, d.h. die auf der Warmseite anfallende Wärme kann nicht genügend an die Umgebung abgegeben werden, wodurch die Warmseite immer wärmer wird. Wegen der begrenzten Temperaturdifferenz folgt die Kaltseite der Warmseite. Lösung: grösserer Kühlkörper oder stärkerer Ventilator oder beides auf der Warmseite verhindert das Zurückfliessen der Wärme (siehe Bild unten).
     
  5. Problem: Der Controller kann den Sollwert nur kurzzeitig halten. Er verändert ihn stets mit langsamen Ueber- und Unterschreiten.

    Fehler: Der Temperatursensor ist zu weit vom Peltierelement entfernt. Dadurch entsteht eine Regelstrecke mit Totzeit. Derartige Regelstrecken sind nur sehr schwer stabil zu halten.
     
  6. Problem: Kann der Controller auch mit einem LAB VIEW Programm benützt werden?
     
    Antwort: Ja, zu beachten ist, dass die Befehle Zeichen für Zeichen über die Schnittstelle gesandt werden, und erst nach Empfang des Echos eines Zeichens das nächste Zeichen gesandt wird. (Senden des Befehls als String funktioniert NICHT). Wichtig ist auch das richtige Abschlusszeichen „§“, je nach Betriebssystem / Zeichensatz werden diesem Zeichen verschiedene Werte zugeordnet. Richtig ist dezimal 21 oder hex 0x15.


 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail